photomagisch » Reiner Wagenbreth Photography

Ammerseebiketour

Ammerseebiketour mit Ausklang am Herrschinger Nachtmarkt

Rund um den Ammersee sollte es sein Unsere Ammerseebiketour, mit meinem Spezi Heiko und dem neu erstandenen Mountainbike!! Rund um sind es ca. 45-49 km je nach Route die man wählt, wobei es  am Ostufer da mehr Möglichkeiten und Aussichtspunkte um Unseren schönen Ammersee aus erhabener Perspektive betrachten zu können.

Los ging Unsere Ammerseebiketour von Herrsching aus stetig ansteigend über den Rauscher Fußweg, dann durch die Wälder Oberhalb des Riederwaldes Richtung Breitbrunn.

Dort war der Jaudsberg (auch Königsberg genannt) Unser Ziel von dem aus man fast den ganzen Ammersee überblicken kann! A gmiatlichs Platzerl jedenfalls an dem sich von Paraglidern, Pilgern, Radlern, Wanderern, bis Modellfliegern so manche Naturliebende rumtreiben um die Aussicht zu genießen.

Jetzt aber runter und die gewonnen Höhenmeter bis Buch wieder vernichtet und weiter über Inning und das Touristenparadies Stegen wo die Ammerseeschiffahrt zuhause ist, auf dem Radlweg jetzt am See entlag.  Nach dem schönen Strandhaus in Eching  geht es weiter durch den Walduferweg am Westufer nach dem schönen Schondorf…… Hier lässt sich wohl das nächste Pause einlegen an der Uferpromenade und gegenüber am Ostufer blicken wir  zum Jaudsberg hinüber! Mittlerweile sind die ersten 18km geradelt und auch mein Hintern meldet sich schon ein wenig. 😉

Aber wir haben ja noch nicht einmal die Hälfte!! Also los weiter nach Utting am Westuferweg, vorbei an Villen die mit Ihren Prächtigen Gärten den Weg schmücken. Utting am See ist dann wieder mächtig viel los! Campingplatz, Strandbad, Biergarten Alte Villa wunderschön malerisch gelegen und am liebesten würde ich gar nicht mehr weiterfahren, sondern einfach hier bleiben und bei einer MASS kühlem Bier…. oder auch 2…. 😉 Aber das Ziel war da wohl ein anderes!! Rund herum und des bei dera HITZ`N…..

Nix wie weida sonst sitz ma doch no!! Immer an der Bahn entlag durch Wald den Seeweg (Seeholz und Seewiese) durch das Naturschutzgebiet nach Riederau. Am Strandbad und Dampfersteg vorbei den Seeweg Süd entlang. Immer wieder sind wir geneigt anzuhalten, sei es um sich an den See zu setzen und zu chillen oder sich im Seerestaurant St.Alban was Leckeres zu Gemüte zu führen. Wir aber blieben Standhaft und Unser letzte Pause machten wir in Dießen am Dampfersteg. Ich war schon drauf und drann meine Drahtesel auf  die Herrsching zu schieben damit sie mich quer über den See meinem Ziel schneller näher bringen würde, doch NIX da du fauler S…. hörte ich Heiko schimpfen, des letzte Stückerl schaffst jetza a no!!!

Das letzte Stück sind ja auch noch 18km wie sollte ich das wohl schaffen?? Mein Hintern sagte NO GO, doch der Wille war stärker 😉 Also raus aus Dießen Richtung Raisting und von dort über die Feldwege nach Fischen, weiter nach Aidenried  und endlich in Wartaweil wieder am See entlang, bis kurz vor Herrsching. Hier machte uns das Hochwasser auf den letzten Metern noch einen Strich dur die Rechnung und mir mussten am Campingplatz Schloss Mühlfeld noch ein paar Höhenmeter nehmen!!

Nur noch ein paar km und wir waren da am Nachtmarkt in Herrsching in Sehnsüchtiger Erwartung hier endlich das Bier Unserer Träume kaufen zu können und Unsere Erwartungen wurden vollstens erfüllt, denn nicht nur Unser DURSCHT wurden gestillt denn obendrein gabs auch noch ne Menge zu sehen, zu hören und zu schmecken!! So endete Unser Ammerseebiketour zufrieden an der Starndpromenade sitzend mit den letzten Sonnenstrahlen und einem lächeln auf dem Gesicht…….

teile diesenBeitrag aufFACEBOOK teile diesenBeitrag aufGOOGLE+ teile diesenBeitrag aufTWITTER folge mirauf500 px folge miraufINSTAGRAM schreibe mireinenachricht

Hier kannst Du einen Kommentar schreiben. Deine E-Mail Adresse wird NICHT veröffentlicht oder weitergegeben. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt sein. *

*

*